Yoga Nidra – Weiterbildung für Yogalehrer

Yoga heißt Vereinigung oder auf den Punkt ausgerichtet sein. Nidra bedeutet Schlaf – bewusst zu schlafen. Während Yoga Nidra scheinst Du zu schlafen, bleibst jedoch die ganze Zeit achtsam. Du bewegst Dich während der Übung zwischen Wach- und Traumzustand. In diesem Zustand schwingt das Gehirn im Alpha-Wellen-Bereich. Dieser Bereich ist sehr entspannend, regenerativ und heilsam und wird so lange wie möglich aufrecht erhalten.

Was ist Yoga Nidra – mehr als nur Entspannen?
Die Methode stammt von Swami Satyananda Saraswati, der zwölf Jahre bei seinem Guru Swami Sivananda verbrachte und 1963 die Bihar School of Yoga gründete. Yoga Nidra ist eine systematische Entspannungsmethode die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht. Viele Menschen glauben zu entspannen, wenn sie sich einfach eine Weile hinlegen oder schlafen. Dies stimmt aber so nicht. Wenn wir uns zum Schlafen hinlegen, sind meistens noch Spannungen geistiger und emotionaler Art, sowie auch in Form von Muskelanspannungen im Körper vorhanden. Diese nehmen wir meist mit in die Nacht und wundern uns am Morgen, warum wir uns nicht wirklich erholt fühlen.
Mit Hilfe von Yoga Nidra ist es möglich, nicht nur Muskelspannungen zu lösen, sondern auch geistig und emotional zu entspannen und so zu einer ganzheitlichen Entspannung zu kommen. In diesem Zustand kann der Körper regenerieren, Gedanken kommen zur Ruhe und der Geist richtet sich nach Innen.
Yoga Nidra wird der fünften Stufe des Ashtanga Yoga nach Pantanjali zugeordnet: Pratyahara.

Workshop Yoga Nidra / 2 Tage / Termin: 29. Febr./1. März / Kosten: 315,- € (inkl. 19 % MwSt), ausgebucht

Neu: Workshop Yoga Nidra / 2 Tage / Termin: 25. – 26. April / Kosten: 315,- € (inkl. 19 % MwSt)

Workshop Yoga Nidra / 2 Tage / Termin: 28. – 29. Nov. / Kosten: 315,- € (inkl. 19 % MwSt)

Seminarzeiten: Samstag 9 – ca. 17.30 Uhr , Sonntag 9 – ca. 14 Uhr
Seminarort: Studio YogaOMline-Bodensee, Nonnenhorn
Leitung: Heilpraktiker & Yogalehrer Klaus Wendel
Verpflegung: inkl. ayurvedischer Dalsuppe am Samstag, Tee und Kuchen.

Mindestteilnehmerzahl: 4

Jeder Baustein wird begleitet von Yogaeinheiten, Pranayama, Meditation und praktischem Üben.